•• Startseite ••• Tutorials ••• Puppentrage-e-book ••• Kontakt ••
Sonntag, 4. März 2012

Verlängerung...



... oder wie vergrößere ich ein Shirt um ein bis zwei Nummern - eine Anleitung für das Nähen im Lagenlook.

Meine Kleinmaus besitzt ein Winnie Pooh Shirt.
Da Pooh sehr geliebt wird, wird es natürlich auch das Shirt.

Leider ist es meiner Kleinmaus mittlerweile reichlich zu kurz.
Da es praktischer Weise aber in der Weite immer noch sehr gut paßt, habe ich mich daran gemacht das gute Stück zu verlängern.

Da dieses Problem sicher nicht nur bei uns auftritt, hier eine kleine Anleitung:

Zuerst ein gut passendes Kurzarmshirt suchen, um die neue Ärmellänge zu ermitteln.
(Wenn ein Kurzarmshirt vergrößert werden soll, entfällt dieser Schritt natürlich.
Aber Lagenlook bei rausgewachsenen langen Ärmel sieht ja doch etwas eigenartig aus, daher mußte hier erstmal gekürzt werden.)


Dann die Saumlänge des Originalshirts abmessen (damit auch alle Säume schön gleich sind), und die Länge des kurzen Ärmels plus doppelte Saumlänge (der Saum wird ja schließlich umgeschlagen) am Originalärmel markieren.


Dann die nicht benötigten Ärmelteile abschneiden (je nach Größen lassen sich daraus noch Puppenröckchen fertigen).

Nun in der gewünschten Länge die unteren/längeren Ärmel zuschneiden,
Achtung, nicht auf die Zugaben oben und unten, für Naht bzw. Saum, vergessen!
Für die Verlängerung nach unten ein Vorder- und ein Rückteil in der gewünschten Länge zuschneiden.
(Auch hier auf die Zugaben achten!)

Wichtig ist, daß die Oberkanten der neuen Ärmel bzw. der Vorder- und Rückteile in der Weite dem Saum am Originalstück entsprechen.


Nun die Ärmel- und Seitennähte stecken, nähen und versäubern.
Dann alle Teile auf Rechts drehen.


Nun wird der Saum des kurzen Ärmels gesteckt, dann gut mit Dampf gebügelt, und schließlich der längere Ärmel hineingeschoben.
Dabei sollte die Oberkante genau bündig mit der eingeschlagenen Saumkante sein.
Nun den längeren Ärmel feststecken.

Das Selbe geschieht nun mit dem Shirt-Saum und der "Verlängerung"


Nun rudherum mit der Cover oder der Zwillingsnadel nähen.
(Hier ist ein Freiarm sehr von Vorteil, sonst wird es je nach Ärmelweite fummlig bis unmöglich!)

Am Ende werden noch die Säume der neuen Ärmel und des neuen Shirtendes gesteckt, gebügelt und genäht/gecovert.


Fertig ist das vergrößerte Shirt im Lagenlook!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das sieht nach Arbeit aus!
Hat aber ein tolles Ergebnis!

Mama hat gesagt…

Meine Tochter ist eine Nähkünstlerin!

Anonym hat gesagt…

Eine super Idee- fast jeder hat dich irgendwo alte, nicht mehr passende aber liebgewonnenen
T-Shirts herumliegen!

Anonym hat gesagt…

Bin durch Zufall auf diese Seite gekommen-ist ja suuuper!